PC Monitor Test 2015 – LED, TFT Monitore im Vergleich

Philipps

Preisklasse:
€ —

Den Konzern Philipps kennen weltweit viele Menschen. Schon seit Jahrzehnten revolutioniert das Unternehmen den Markt unter anderem in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Lifeststyle, Büro und Computer. Entstanden ist Philips bereits im Jahre 1891 und zwar im niederländischen Eindhoven. Damals wurde die Firma gegründet, um Glühlampen zu vermarkten. In den nächsten Jahren folgten dann die Bereiche Entwicklung und Forschung in der Radio- und Röntgentechnologie. Nach und nach wurde das Produktsortiment erweitert und bereits in den 70er Jahren wurden bahnbrechende Innovationen in den Bereichen Ton, Bild und Daten bezüglich Speicherung, Übertragung und Verarbeitung gemacht.

Der neue Philips 284E5QHAD
Auch in diesem Jahr hält Philips im Bereich PC-Monitore wieder viele neue Produkte bereit. Einen Anfang macht hier ein neuer Full-HD-Monitor mit einer Bildschirmdiagonale von 28 Zoll. Der Philips 284E5QHAD überzeugt dabei nicht nur durch seinen außergewöhnlich großen Bildschirm, sondern auch durch seine erstklassige Bildwiedergabe. Zudem ist er mit einem 14-Watt-Stereo-Sound ausgestattet. Die integrierte MHL-Technologie ermöglicht, dass mobile Inhalte von Smartphone und Co. Mit Android-System auf dem Monitor wiedergegeben werden können. Dank der Panel-Technologie kann ein sehr hoher und statischer Kontrast des Bildes realisiert werden. Laut Hersteller ist der Monitor nicht nur für die Standardanwendungen wie Filme und Spiele, das Surfen im Internet sondern auch für Grafikanwendungen in Form von Bildbearbeitungen bestens geeignet. Verbessert wird die Bildqualität dabei durch die integrierte Software SmartImage-Lite. Diese Software optimiert und analysiert auf Knopfdruck Farbsättigung, Kontrast und Schärfe bei Videos und Bildern in Echtzeit. Der Philips 284E5QHAD ist bereits seit Januar zu einem Preis von 299 Euro erhältlich.